Projektübersicht

Ziel der Maßnahme ist die Schaffung einer kleinen, barrierefreien Gartenanlage, die nicht nur optische Anreize für den Betrachter bieten soll. Darüber hinaus wird auch verstärkt Wert darauf gelegt, den Heimbewohnern neben dem optischen Erlebnis weitere Impulse zu bieten. Dies sind insbesondere:

-Sensorische Aspekte durch Riechen, Fühlen und Schmecken
-Erhaltung und Förderung motorischer Fähigkeiten
-Leistung von Erinnerungsarbeit
-Wecken von verborgenen Fähigkeiten

Kategorie: soziales Engagement
Stichworte: Altenheim, Bergneustadt, Erlebnisgarten
Finanzierungs­zeitraum: 07.11.2017 10:26 Uhr - 26.01.2018 12:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 1. Phase bis Sommer 2018
Worum geht es in diesem Projekt?

Die Idee für das Projekt beinhaltet die Nutzung einer größeren Fläche mit ein oder mehreren Hochbeeten, Anpflanzung von Säulenobst, Schaffung von Sitzgelegenheiten und der Anlage von Gehwegen, die auch mit Gehhilfen problemlos genutzt werden können. Hochbeete sind für ältere Menschen oder Personen im Rollstuhl deutlich besser erreichbar. Es geht hierbei um zwei unterschiedliche Arten von Hochbeeten. Zum einen das klassische Hochbeet mit entsprechendem Aufbau vom Erdboden an und zum anderen um Hochbeete, die von einem Rollstuhl unterfahren werden können, um dem Rollstuhlfahrer die Arbeit an der Bepflanzung zu ermöglichen.

Bei der Bepflanzung soll darauf geachtet werden, dass zwischen April und Oktober jeweils blühende Kräuter und Blumen vorhanden sind. Einige winterharte Zierpflanzen oder Kräuter sind auch angedacht. Den Obstpflanzen muss vor der ersten Ernte sicherlich ein zeitlicher Vorlauf vor 1-2 Jahren gewährt werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Dieses Projekt ist darauf ausgerichtet, in erster Linie den Bewohnern des Ev. Altenheims in Bergneustadt eine Abwechslung vom üblichen Tagesablauf zu bieten und mittlerweile in Vergessenheit geratene Fähigkeiten - siehe Kurzbeschreibung - zu reaktivieren.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Aus persönlichen Interessen gegenüber dort lebenden Angehörigen,
aus sozialer Verantwortung gegenüber älteren Mitmenschen,
aus Verbundenheit zu Bergneustadt und dem dortigen Altenheim

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Anschaffung und Erstbepflanzung der benötigten Hochbeete

Wer steht hinter dem Projekt?

Förderverein Evangelisches Altenheim Bergneustadt e.v.

www.fv-altenheim.de